Deutschland-Takt

Die Initiative Deutschland-Takt hat seit 2008 dafür gekämpft, dass die deutsche Schienen-Infrastruktur nach einem Zielfahrplan (Taktfahrplan im Personenverkehr, Systemtrassen im Güterverkehr) ausgebaut wird. Inzwischen ist es allgemein anerkannt, dass das die richtige Vorgehensweise beim Ausbau und der Weiterentwicklung des Schienennetzes ist.

 

Das Prinzip des fahrplan- und kapazitätsorientierten Ausbaus des deutschen Schienennetzes ist jetzt im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) verankert. Bis zum Herbst 2018 soll der langfristige Zielfahrplan „Fahrplan 2030 plus“ erstellt sein, der dann die Grundlage für zusätzliche und ergänzende Infrastrukturprojekte darstellt. Ziel: Bessere Anschlüsse durch einen integralen Taktfahrplan für Fernverkehr, Regionalverkehr und Flächenerschließung von Taktknoten aus, kapazitätsorientierter Ausbau für den Güterverkehr, bessere Auslastung bei höherer Qualität.